Hervorgehobener Beitrag

Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen auf dem Blog der Fachoberschule Gestaltung der Gewerblich Berufsbildenden Schulen des Landkreises Grafschaft Bentheim.

Auf dieser Seite geben wir einen Einblick in unseren schulischen Alltag. Wir arbeiten an kleinen und größeren Projekten, machen Ausflüge in die Umgebung und nehmen an künstlerischen Wettbewerben teil, um uns auf eine Laufbahn im gestalterischen Bereich vorzubereiten.

Weitere Informationen zu unserer Schulform erhalten Sie auf unserer Internetseite der Gewerblich Berufsbildenden Schule des Landkreises Grafschaft Bentheim.

Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern und Staunen.
Die Fachoberschule Gestaltung

Übung: Vom Bild zur Schablone

Das derzeitige Thema Stilisierung haben die Schüler/innen der FOG 11 mit einer kurzen Übung „Vom Bild zur Schablone“ vertieft. Die Schüler/innen haben ihre Köpfe stilisiert (vereinfacht) und mit Hilfe von Transparentpapier auf Schablonen übertragen. Die Schablonen wurden ausgeschnitten. Anschließend wurde ein gemeinsames Klassenbild gestaltet.

Besichtigung der Grafschafter Nachrichten

Die Grafschafter Nachrichten bieten die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen bei der technischen Produktion einer Tageszeitung zu werfen. Wir (die FOG 12) erlebten eine interessante Tour durch die Redaktion, die Druckvorstufe, die Druckerei, das Papierlager und die Sortierung.

Wir danken den Grafschafter Nachrichten für die spannende Führung.

Projekt: Künstler zu Besuch in Nordhorn

Aufgabenstellung
Wie sieht Nordhorn aus der Sicht eines Künstlers aus?
Stellt euch vor große Künstler wie z.B. van Gogh oder Monet würden zu Besuch nach Nordhorn kommen. Sie hätten die Zeit, Nordhorn zu erkunden und großartige Kunstwerke zu erstellen. Wie würden diese Kunstwerke wohl aussehen?

Künstler oben: Edward Munch
Künstler unten links: Jan Vermeer
Künstler unten rechts: Juan Gris

Foto-Workshop

Die Klasse 11 der Fachoberschule Gestaltung hat an einem Foto-Workshop in der städtischen Galerie Nordhorn im Rahmen der Ausstellung „Sonne auf Papier“ teilgenommen.

Die städtische Galerie zeigte von September bis November 2016 in Zusammenarbeit mit dem Künstler und Kurator Bachler und den Technischen Sammlungen Dresden eindrucksvolle künstlerische Beispiele experimenteller und klassischer Verfahren der Fotografie.

Zu diesem Anlass befassten sich die Schülerinnen und Schüler intensiv mit der Geschichte der Fotografie sowie den unterschiedlichen Möglichkeiten, damit Spaß zu haben. Nach einem interaktiven Ausstellungsrundgang, geleitet durch die Kunstschule der städtischen Galerie Nordhorn, arbeiteten die Schüler u.a. mit selbst gebauten Lochkameras und der Fotogrammtechnik. In einer Dunkelkamera konnten die Schülerinnen und Schüler den Entwicklungsprozess ihrer Schnappschüsse begutachten und ihre Ergebnisse bewundern. Der Workshop ermöglichte der Fachoberschule Gestaltung einen neuen Blickwinkel in das Thema Fotografie.

Projekt: JENGA

Für die Tage der offenen Tür an den gewerblich berufsbildenden Schulen hat die Klasse 11 ein JENGA-Spiel gestaltet. Die Schülerinnen und Schüler hatten die Aufgabe, die Fläche von drei Spielklötzen mit einem Gegenstand zu gestalten, welches die Schraffurtechnik (Thema „Punkt-Linie-Fläche“) deutlich darstellt.

19 Absolventen an der Fachoberschule Gestaltung

In einer feierlichen Stunde wurden 19 Absolventen der Fachoberschule Gestaltung der Gewerblich Berufsbildenden Schule des Landreises Grafschaft Bentheim mit der Vergabe der Fachhochschulreife verabschiedet.

Absolventen der Fachoberschule Gestaltung:
Mareike Collet, Isabell Ennen, Steffen Fehst, Laura Franken, Sam Glahe, Max Greiser, Doménique Kamp, Torsten Kalbrunner, Carolin Kotte, Anita Maier, Jaclyn Maier, Noelle Ramaker, Laurine Schippers, Rahel Schulz, Jaqueline Vintonjek, Maite Völkerink, Julia Wandrei, Laura Wirth, Sinan Yilmaz

DSC01045

 

Besuch Ausstellung: Benjamin Houlihan

Die Schüler der FOG 11 und 12 besuchten die Ausstellung von Benjamin Houlihan der den Kunstpreis 2015 der Stadt Nordhorn erhielt, Sie beschäftigten sich mit den Kunstwerken der Ausstellung und der Frage ob es sich dabei eher um Stkulpturen oder Malerei handelt. Anschließend wurden kreative Pinsel-, Druck- und Spritztechniken auf Stoffbeuteln angefertigt, die mit Inspiration der Ausstellung entstanden.